von unserem Redaktionsmitglied Martin Zillig

Coburg — Die Relegation im Fußball-Kreis Coburg, Kronach, Lichtenfels geht weiter. Noch sind noch nicht alle Plätze für die kommende Spielzeit in den entsprechenden Klassen vergeben.
Entscheidend ist zunächst, was sich an der Nahtstelle von Kreisligen zu den Bezirksligen tut. Aus heimischer Sicht sind da noch zwei Teams im Rennen: der TSV Marktzeuln und der TSV Staffelstein. Beide spielen am Wochenende ihr jeweils letztes Relegationsspiel und im Falle eines Sieges ist die Bezirksliga 2012/13 Realität.
Darunter wiederum hoffen die Spvg Ahorn, Gundelsdorf und die Coburg Locals auf Erfolge des heimischen Duos, um selbst sich kampflos für die Kreisliga zu qualifizieren. Dennoch wurde da schon die Partie Ahorn gegen Gundelsdorf zur Vorsicht am Samstag, 2. Juni, 16 Uhr, in Marktgraitz angesetzt; Freilos: Coburg Locals.
Abhängig davon sind auch die verbliebenen sieben Teams aus der bisherigen Relegation, die sich noch Hoffnungen auf einen Platz in den Kreisklassen machen.
Deshalb treffen sich der SV Knellendorf, TSV Ebersdorf/L., Bosporus Coburg, SV Hafenpreppach, TSG Niederfüllbach II, FC Haarbrücken und der Schwabthaler SV II am Donnerstag, 31. Mai, 19 Uhr, im Sportheim des TSV Sonnefeld, um eine weitere Auslosung vorzunehmen.
Kreisspielleiter Helmut Dinkel will dabei drei Paarungen auslosen und ein Freilos vergeben. Bei den drei Paarungen muss aber der Schwabthaler SV II dabei sein, denn der hatte bekanntlich in der 1. Runde schon ein Freilos. Gespielt wird wohl am Wochenende 2./3. Juni.
Steigen von diesen sieben noch im Rennen befindlichen Teams vier auf (die maximale Ausbeute), dann wäre die Relegation am Wochenende zu Ende, denn die drei Sieger und der Freilosinhaber wären sicher in der Kreisklasse. Sind es nur zwei oder drei freie Plätze, ginge das ganze Szenario weiter.

Kreisliga Coburg (Normzahl 16)


TSV Marktzeuln (?), TSV Staffelstein (?) - Sylvia Ebersdorf, TSV Scherneck, Spvg Eicha, VfB Einberg, Schwabthaler SV, TSV Oberlauter, SV Heilgersdorf, SV Schottenstein, TSV Gestungshausen, FC Lichtenfels II - SV Großgarnstadt (N), SG Roth-Main (N), SV Hut Coburg (N), FC Burgkunstadt II (N), TSG Niederfüllbach (N). - Dies sind 17 Vereine; gehen Staffelstein und Marktzeuln in den Bezirk sind es nur noch 15.

Kreisliga Kronach (Norm 16)


Wolfers-/Neuengrün (A) - DJK/SV Neufang, TSV Neukenroth, SV Fischbach, SV Rothenkirchen, TSV Ludwigsstadt, SV Friesen II, SV Neuses/Kr., SC Steinbach, FC Gehülz, SV Gifting, Wacker Haig, SSV Ober-/Unterlangenstadt - FSV Ziegelerden (N). - Dies sind 14 Mannschaften.
Weitere Relegationskandidaten für die Kreisligen (3): Spvg Ahorn, Coburg Locals, TSV Gundelsdorf.
Klar ist bei der aufgeführten Situation, das mindestens eine, wenn nicht zwei "Coburger Mannschaften" nach Kronach wechseln müssen. Kandidaten wären da der Aufsteiger SG Roth-Main und vielleicht der TSV Gestungshausen, die beide schon solche Äußerungen tätigten.