Die Landesliga-Relegation bleibt spannend. Erst am Sonntag ab 16 Uhr entscheidet sich, ob der VfL Frohnlach II oder der FC Burgkunstadt in die 2. Runde einzieht. Gestern Abend trennten sich beide sehr engagiert auftretenden Teams im Willi-Schillig-Stadion vor knapp 500 Zuschauern leistungsgerecht 1:1 (1:1).
Besser ins Spiel kam die junge VfL-Truppe. Recht tief aufgestellt begann der Gast aus Burgkunstadt, der sich sichtlich auf Konter verlegte. Folgerichtig der frühe Führungstreffer durch Werner, der einen langen Diagonalball von Jakob aufnahm und eiskalt verwandelte.
Nach zwölf Minuten verfehlt Firnschild mit einem Fernschuss nur knapp das VfL-Gehäuse. Nach 20 Minuten dann der Ausgleich durch einen Konter des FCB: Geldner wurde von Dießenbacher in die Gasse geschickt und seinen Schuss konnte Torwart Edemodu nur abklatschen, so dass Portner im Nachsetzen den Ball über die Linie drückte.
Nur fünf Minuten später der nächste Konter des Gastes, doch Torwat Edemodu lenkte den Flachschuss von Geldner zur Ecke. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ein Großchance für die Gastgeber: McCullough bediente sehenswert Hartmann, der umkurvte Ruck, doch Firnschild klärte mit letztem Einsatz auf der Linie zur Ecke. Das hätte das 2:1 sein müssen.
Chancen blieben nach der Pause lange Mangelware. Die Pfeife des guten Schiedsrichters Engl blieb stumm, als Teuchert in den Strafraum eindrang und mit hartem Körperkontakt zu Boden gebracht wurde. Dann fand Hartmann bei einem 16-Meter-Schuss seinen Meister in Ruck und auf der Gegenseite konnte Edemodu sein Können beweisen, als er einen Kopfball von Doppel entschärft. Pech hatte "Joker" Beloch, dass sein Heber über das Tor ging.
In den spannenden Schlussminuten waren beide Teams auf Ergebnis halten bedacht. In der letzten Minute köpfte Jakob eine Ecke an die Latte und dann sprang der Ball ins Aus.