Mehmet Scholl und Pressekonferenzen: Das ist so eine Sache. Wenn es sich um Statements zu Spielen seiner "kleinen" Bayern in der der Fußball-Regionalliga handelt, hat der TV-Experte der ARD offenbar keine Lust, Kommentare abzugeben. Im Gegensatz zum Fernsehen, da plaudert er gerne über Fußball. Nicht nur am Ostersamstag warteten die vielen Bayern-Fans beim VfL Frohnlach vergeblich auf die mit Spannung erwarteten Ausführungen des Champions-League-Siegers von 2001. Auch Autogramme gab er so gut wie keine.

Die Zuschauer im Willi-Schillig-Stadion - vor allem aber auch Stefan Braungardt, der seine Premiere als Cheftrainer der "Blau-Weißen" in diesem Spiel gegen die "Roten" gab (0:3) - mussten mit Scholls Co-Trainer Vorlieb nehmen.

Keine Ausnahme: Frohnlachs Ex-Coach Dieter Kurth blitzte bei Scholl sogar schon zweimal in dieser Saison ab. Am Samstag kassierte er bei seinem Auswärtsdebüt als Trainer des FC Eintracht Bamberg eine 0:2-Niederlage gegen den Bayern-Nachwuchs mit Scholl an der Spitze. Aber nicht nur seine erste Niederlage als neuer Trainer schmerzte, auch aus der geplanten Versöhnung mit Mehmet Scholl wurde nichts.

Hoffen auf Pressekonferenz

Im Vorfeld der Partie hoffte Kurth noch, dass er endlich einmal in den Genuss einer Pressekonferenz mit dem beliebten FCB-Coach kommt, doch schon da hatte er eine gewisse Vorahnung: "Es würde mich schon freuen - wenn es denn überhaupt eine Pressekonferenz nach der Partie gibt." Während Kurth die 90 Minuten, in denen die Scholl-Schützlinge noch zwei Elfmeter verschossen, analysierte ("Schade, dass wir nicht elf gegen elf zu Ende gespielt haben, der Platzverweis gegen unseren Torwart war die Schlüsselszene"), erschien sein prominenter Amtskollege nämlich wieder nicht zum öffentlichen Meinungsaustausch mit den Journalisten.

"Ich wollte schon vor dem Spiel auf Mehmet Scholl zu gehen, der hat sich aber abgewendet", berichtet Kurth. Zum Gespräch schickte Scholl lediglich seinen Co-Trainer. "Das fand ich nicht gut", machte Kurth keinen Hehl aus seiner persönlichen Enttäuschung über Scholl.

Frohnlacher Husarenritt

Vielleicht lag das ja auch am Frohnlacher Husarenritt. Zur Erinnerung: Mit dem VfL gelang es Kurth in dieser Spielzeit sogar, drei Punkte zu entführen. Das einzige Tor erzielte damals Bastian Renk zum 1:0-Überraschungsdreier. Scholl war danach richtig "angefressen". Die anschließende Pressekonferenz war legendär, ging durch viele Fernsehanstalten, weil sie gerade einmal 20 Sekunden dauerte. Grund: Der Weltpokalsieger und achtmalige deutsche Meister wollte nicht auf den noch in der Kabine duschenden Dieter Kurth warten, sagte zwei Sätze und verschwand. Doch letztlich ist es ganz egal, wer wen bei diesen Spielen nass gemacht hat - Dieter Kurth weiß jedenfalls wie man beim FCB etwas mitnimmt - mit oder ohne Pressekonferenz. (8. September 2012: 0:1)

Und Mehmet Scholl, dessen Traumberuf "Spielerfrau" ist und der als Wunschvorstellung in einem anderen Leben einst "Hund bei Uli Hoeneß" angab, wird diese Diskussion so sehr interessieren, wie die Tabellenstände des VfL Frohnlach und des FC Eintracht Bamberg.