Das Flugzeug ist daraufhin, wie berichtet wird, über die Landebahn hinausgeschossen und in einem Gebüsch in Richtung Rögen gelandet. Außer dem Pilot befand sich niemand im Flugzeug. Der Pilot blieb unverletzt und wird zurzeit vernommen.

Die Unfallstelle ist weiträumig abgesperrt - in Kürze soll mit der Bergung des Flugzeugs begonnen werden.

Aber selbst wenn es nur Sachschaden zu beklagen gibt: Die Meldung schreckte in Coburg vor allem deshalb sehr viele Menschen auf, weil sie sofort böse Erinnerungen wach werden ließ. Vor fast genau einem Jahr ist am anderen Coburger Flugplatz am "Steinrücken" ebenfalls ein Kleinflugzeug verunglückt. Damals starben vier Menschen.