Der Wettergott meinte es noch gut mit den Weißenbrunner Kleintierzüchtern. Ein leichter Regen verdarb nicht die Stimmung beim Kaninhop-Turnier im Garten der Heinrich-Schaumberger-Schule, sowohl bei den begeistert mitgehenden Zuschauern als auch bei den Akteuren, meistens Jugendlichen, die mit ihren Tieren beim Wettbewerb antraten. Auch wenn der Hochsprungrekord von einem Meter nicht erreicht wurde, so sprangen die Kaninchen, oft genug durch gutes Zureden, treu und brav über die Hindernisse des Parcours. Die agilen Weißenbrunner Züchter haben wieder einmal einen Treffer gelandet, denn über 30 Teilnehmer aus dem süddeutschen Raum schickten ihre 136 Kaninchen ins Rennen.

Die Sieger:

Gerade Bahn leicht: 1.Carolin Bauer mit Lima, Hof/Vogelherd (1 Fehler, 00.10,20 Min.), 2.Ramona Köhler mit UK April, Schelklingen (1 Fehler, 00.28,20 Min.), 3.Lena Heindel mit Cobacana, Zirndorf (1Fehler, 00.28,20 Min.)

Gerade Bahn mittelschwer: 1.Tamara Werner mit Strandmollens Valrhona Andoa, Weitramsdorf (1 Fehler, 00.16,20 Min.), 2. Lisa Messerschmidt mit Merlin, Münchberg (1 Fehler, 00.18,20 Min.), 3. Lena Heindel mit Caboom, Zirndorf, (1 Fehler, 00.23,90 Min.)

Gerade Bahn schwer: 1.Lena Heindel mit Infinity, Zirndorf (2 Fehler, 00.15,80 Min.), 2.Sara Zürch mit Stald Fuglsangs Red Heard, Langenwetzendorf (3 Fehler, 00.31,10 Min.), 3. Katharina Ihle mit Noobyfits UK Augustus Waters, Schelklingen (4 Fehler, 00.17,30 Min.)

Staffelspringen: 1. Tamara Werner, Carolin Bauer, Tobias Horst, Paula Wein (2 Fehler, 00.45,10 Min.), 2. Katrin Fuchs, Marco Szillies, Anja Schönfeld, Christian Habermann (5 Fehler, 1.37,70 Min.), 3.Anja Flessa, Anita Messerschmidt, Lisa Messerschmidt, Jonas Henkel (5 Fehler, 01.45,30 Min.)