Weil die Schlosskirche der Ehrenburg derzeit restauriert wird und in der Nacht der Kontraste am 8. September nicht als Veranstaltungsort zur Verfügung steht, musste eine Alternative auf dem Gelände gefunden werden. Ausnahmsweise wird in dieser Nacht der Keller unter der Ehrenburg geöffnet. Dort findet ab 19 Uhr jeweils zur vollen Stunde ein Konzert mit dem belgischen Jazzpinanisten Andy Houscheid statt.

Welche Geheminisse der Ehrenburg-Keller sonst noch birgt, lesen Sie hier


Rund um "Coburgs schönste Nacht"

Wann und wo? Samstag, 8. September, von 18 bis 1 Uhr. Bands und Künstler treten ab 19 Uhr jeweils zur vollen Stunde auf (Öffnungs- und Auftrittszeiten können abweichen!).

Stationen Veste Coburg, Hofgarten, Naturkunde-Museum, Kunstverein, St. Augustin/Kohary-Gruft, Bürglaßschlösschen, VR-Bank am Theaterplatz, Landestheater/Reithalle, Marstall, Schloss Ehrenburg, Puppenmuseum, Staatsarchiv, Leise am Markt, Fugenlos, Wohnbau Stadt Coburg (ehemaliger Matzer & Worsch), Hexenturm, Rathaus, Morizkirche, Casimirianum, Grabungsmuseum, Palmenhaus, Nikolauskapelle, Brose - Gebäude 25.

Museums-Bus Er verkehrt zwischen 18 und 1 Uhr alle zehn bis 15 Minuten an diversen Haltestellen in der Vestestadt. Mit dem Museumsnacht-Bändchen fahren Besucher kostenlos mit dem Shuttle-Bus.

Vorverkauf Die Bändchen kosten im Vorverkauf je sieben Euro, an der Abendkasse neun Euro (ermäßigt sechs Euro; Kinder bis 14 Jahre frei). Vorab sind die Bändchen unter anderem in der Tageblatt-Geschäftsstelle, Hindenburgstraße 3a, erhältlich.

Internet Ausführliche Informationen, etwa zum gastronomischen Angebot, zum Shuttlebus und den Haltestellen, zu den Vorverkaufsstellen sowie zu den einzelnen Programmpunkten gibt's online auf der Homepage der Museumsnacht: www.museumsnacht-coburg.de.