"Es macht einfach Spaß, wenn die Pfeile fliegen!" Ingo Janicek ist begeistert von seinem Sport, dem Bogenschießen. Gestern wurde der 26-Jährige aus Untermerzbach, der beim Heilgersdorfer Schützenverein "Schwarzer Keiler" aktiv ist, bei der Ehrung von Seßlachs Stadtmeister 2015 in den vollbesetzen Vereinsräumen im Heilgersdorfer Schloss zum "Sportler des Jahres 2015" ernannt.


Schon als Bub für Sport begeistert

Als Bezirksmeister 2015 habe Janicek in der offenen Klasse den höchstmöglichen Erfolg im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) erreicht, würdigte Bürgermeister Martin Mittag (CSU) den diesjährigen Seßlacher Spitzensportler. Sowohl in der Halle über die 18 Meter-Distanz als auch im Freien auf 40 Meter hatte der Langbogenschütze, der ohne Visier schießt, vorn gelegen. Im Gelände betrug sein Vorsprung sogar 30 Ringe. Ende 2015 gewann der 26-Jährige dazu bereits die Gaumeisterschaft 2016. Um an Landes- oder deutschen Meisterschaften teilzunehmen, müsste er in den Deutschen Feldbogenverband (DFBV) wechseln. "Dafür müsste ich viel Fahrerei in Kauf nehmen", weshalb er bisher vor diesem Schritt noch zurückschrecke, erklärte Janicek.
Die Faszination seines Sports erlebte der Untermerzbacher schon als "kleiner Bub mit einem Haselnuss-Stecken". Seit vier Jahren trainiert er bei den Heilgersdorfer Schützen, im Winter in der Halle der Kleintierzüchter in Untermerzbach, im Sommer auf dem vereinseigenen Schießplatz. Als Mannschaften des Jahres wurde bei den Erwachsenen das 1. Herrenteam des TSV Gemünda mit dem Wanderpokal geehrt, das im Sommer 2015 in die 3. Kreisliga-Süd aufgestiegen war. Bei den Jugendlichen siegte die Fußball E-Jugend des DJK/FC Seßlach.
Auch die Spitzenläufer wurden von Mittag und seinen Stellvertretern Wolfgang Pfister und Renate Schubart-Eisenhardt mit Urkunden, Pokalen oder Gutscheinen ausgezeichnet. Stadtmeister im Marathon wurde am 3. Oktober Reiner Popp, im Halbmarathon Daniel Braunreuther. Beim Seßlacher Altstadtlauf siegten bei den Bambinis Antonia Heimstädt, Luis Braunreuther, Mia Thein, Oskar Schramm und Benedikt Heimstädt. Im B-Lauf waren Jona Thein (10-11 Jahre) und sein Bruder Jan (14-15 Jahre) erfolgreich. Bei den Erwachsenen gewannen in ihren jeweiligen Altersklassen Nicole Müller, Michael Beetz, Christoph Ettel, Jan Mundel, Klaus Heimstädt, Helmut Kestler im B-Lauf sowie Simon Schoder, Daniel Braunreuther, Udo Jahn, Ralf Würstlein, Michael Braunreuther, Rudi Dellert und Hubert Philipp im A-Lauf.


Altstadt-Lauf nicht im August

Als Mannschaft triumphierten erneut "die stärksten Läufer von Heilgersdorf" (Mittag), das Laufteam des SVH, mit Daniel und Michael Braunreuther, Rudi Dellert sowie Laura und Ralf Würstlein. In der Familienwertung waren Alfred, Kerstin, Mia, Jona und Jan Thein nicht zu schlagen. Dieses Jahr werde der Altstadtlauf nicht am Altstadtfest im August stattfinden, informierte der Bürgermeister nach Übergabe der Ehrungen. Als Grund gab er "logistische Probleme" an. Obwohl er noch keinen Ausweichtermin nennen konnte, bekannte sich Mittag eindeutig zur Zukunft des traditionsreichen Laufevents.
Beim 11. Lauf um die Wefa setzen sich unter fast 200 Teilnehmern Anfang Mai Melanie Florschütz und Roland Gereke über die 500 Meter durch. Über 2,5 Kilometer siegte Moritz Neubauer. Beim Nordic Walking lagen Diana Mondrawski, Roland Böhmer über 2,5 Kilometer sowie Margit Hofmann und Yavus Welder über die doppelte Distanz vorn. Bei den Rollstuhlfahrern waren Ulrike Sander, Heidi Marr und Peter May erfolgreich.
Bei den Stadtmeisterschaften im Volleyball siegten bei den Jugendlichen Hannah Müller, Alina Stiller, Ellena Müller und Linda Grämer. Bei den Erwachsenen triumphierte das "Team Lea" (Lea Pachsteffl, Radu Craciunean, Manuel Bauer, Eric Turek, Julia Schuhmann und Ann-Kathrin Waltes). "Lea und ihre Männer" (Lea Pachsteffl mit Manuel Bauer und Lennon Pietsch) gewannen das Beachvolleyball-Turnier in der S-Klasse, in der Die-Klasse lagen Radu und Laura Craciunean mit André Knobloch ("Toe & a half Men") vorn. Das Stadtmeister-Fußball-Turnier am 19. Juni gewannen die Alte Herren des SV Heilgersdorf.
Antonia Heimstädt und Julian Druckenbrod wurden für ihre Leistungen bei der Dschungelolympiade ausgezeichnet, wo sie - genau wie Mia Thein - im Einzel erfolgreich waren und in der Mix-Staffel gemeinsam mit Eileen Böhm und Neela Ciray siegten. Bei den Kleintierzüchtern trugen im November Alfred Gagel (Geflügel), sowie Otto Gansert (Kaninchen) und sein Sohn Johannes (Kaninchen, Jugend) Erfolge davon. Die Heilgersdorfer Schützen durften sich über weitere Auszeichnungen freuen: Bei den Hobbyschützen siegten Carolin Scharpf und Erwin Steinert, der auch im Auflageschießen vorn lag. Als Mannschaft wurde das Team "Posaunenchor 1" mit Thomas und Sebastian Fiedler, Günter Gunsenheimer und Roland Schuhmann geehrt.
Und mit Robert Laudenbach hat der Verein einen weiteren Anwärter auf Titel in seinen Reihen: Der Eckersdorfer Recurve-Bogenschütze hat sich bereits für die Bayerische Meisterschaft klassifiziert. Der Bürgermeister wünschte allen Seßlacher Aktiven ein erfolgreiches und verletzungsfreies Jahr.