Jan Sibbersen ist ein außergewöhnlicher Manager. Er fördert nicht nur seinen äußerst erfolgreichen Schützling, sondern setzt selbst Bestmarken - mit 43 Jahren. Sibbersen kann Triathlon! Der Extremsportler schwamm beim Ironman auf Hawaii so schnell wie noch kein Sportler vor ihm die 3,86 Kilometer lange Strecke im Pazifik. Damit erfüllte sich der 43-Jährige einen großen Traum in Kailua-Kona.

Sibbersen managt den frischgebackenen Weltmeister Patrick Lange. Der Triathlet hat am Samstag den Ironman auf Hawaii in der Fabelrekordzeit von 7:52:39 Stunden gewonnen und damit als erster Athlet die Acht-Stunden-Marke geknackt.

Ein zwei Jahrzehnte alter Rekord

;

Fast genauso stolz wie auf diesen herausragenden Triumph war der ehrgeizige Manager auf die eigene Leistung. Der Vollblut-Schwimmer, der sich vor gut 20 Jahren in der Vestestadt für diese Extremsportart entschied und sich mit vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten im Aquaria auf eine erfolgreiche Karriere vorbereitete, zeigte eindrucksvoll sein Können: Er brach nämlich einen bereits zwei Jahrzehnte alten Schwimmrekord. Der 43-Jährige benötigte am Samstag für die knapp vier Kilometer im Pazifik nur 46:30 Minuten. Der Altersklassen-Athlet unterbot damit die Bestmarke des Amerikaners Lars Jorgensen um elf Sekunden und ließ sich nach dem ersten der drei Teilstücke erst einmal richtig feiern, nachdem er mit einem Wahnsinnstempo aus dem Wasser hechtete und die Treppen hoch stolperte.

Der frühere Profi umarmte sofort seine mitgereisten Freunde, schließlich hatte er sich einen lang gehegten Traum doch noch erfüllt. Dann klemmte er sich sein Rennrad unter den Hintern und setzte das Rennen fort, schließlich musste er ins Ziel kommen. Sibbersen kam nach 180,2 Kilometern auf dem Rad und 42,2 Kilometern Laufen in 10:37:33 Stunden ins Ziel.

In seiner Profi-Karriere hatte er 2003 in 46:50 und ein Jahr später in 47:04 Minuten den Schwimm-Rekord noch knapp verpasst. Jetzt hat er sein lang ersehntes Ziel doch noch erreicht und hatte gemeinsam mit seinem Schützling und Weltmeister reichlich Grund zum Feiern.