Vor diesem Mann ist niemand sicher. Wen Günter Grünwald ins Visier nimmt, der muss beinahe unweigerlich Gelächter über sich ergehen lassen.

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Grünwald scheinbar harmlos daher kommt. Denn dann biegt Grünwald mit seinen Sketchen gerne in gänzlich unerwartete Richtungen ab.

Auf Schnäppchenjagd

Alte Damen beim Obstkauf im Supermarkt, Sterneköche mit ihren Koch-Shows im Fernsehen, Menschen mit missratenen Tätowierungen, Normalbürger auf Schnäppchenjagd im Baumarkt - sie alle entlarvt Grünwald mit dem geübten Blick des Komödianten.

Genau beobachtet

Spaßmacher oder Weltenerklärer, Comedian oder Kabarettist? Günter Grünwald will so recht in keine Schublade passen. Denn Grünwald hat ganz gewiss keine Angst vor Witz, die durchaus auch mal eher derb daher kommen. Doch auf krachende Pointen allein lässt er sich dennoch nicht reduzieren. Denn Gründwalds Witz erwächst sehr wohl aus dem genauen Beobachten menschlicher Verhaltensweisen. Und die humorigen Ableitungen Grünwald sind durchaus auch auf erhellende Weise entlarvend, wie sein Gastspiel im ausverkauften Coburger Kongresshaus bewies.

Brachial und hintersinnig

Der Titel seines Programms ist dafür ein gutes Beispiel. Denn dieser Titel ist brachial und hintersinnig zugleich: "Deppenmagnet". Zu welcher Kategorie aber fühlen sich Grünwalds Zuhörer zugehörig? Grünwald lässt sein Publikum gerne ein wenig in den Spiegel schauen - und nie kann sich der Zuhörer so ganz sicher sein, ob er mit Grünwald lacht oder Grünwald vielleicht doch maskiert über ihn lacht.

Auf der Jagd nach Pointen

Günter Grünwalds liebstes Revier für die Jagd nach Pointen ist der ganz banale Alltag. Hier wird er immer wieder fündig bei der Suche nach skurrilen Situationen, die auf den ersten Blick freilich gar nicht komisch wirken. Nur die Art, die er sie erzählt, verwandeln eine eigentlich ganz alltägliche Situation in seine Situation mit unvermutetem Heiterkeits-Potenzial.

Wiedererkennungs-Potenzial

Warum aber lockt Grünwald mit seinem "Deppenmagnet" die Massen an? Weil er seinen Zuhörern immer wieder Begebenheiten mit hohem Wiedererkennungs-Potenzial vorführt. Bei Grünwald gibt es keine erschreckenden Analysen des grassierenden politischen Wahnsinns, sondern die eigentlich beruhigende Versicherung, dass niemand allein ist, der im Alltag über banale Fallstricke stolpert. Denn viele andere stolpern über ähnlich banale Fallstricke.