Flacher und vor allem breiter - so muss er sein, der neue Fernseher. Mein gerade mal vier Jahre altes Flatscreen-Gerät ist dem Liebsten nicht mehr gut genug, weil sich das Ding nicht mit allem im Haus vernetzen lässt, was so herumsteht. Deswegen muss jetzt ein neuer her - also ein neuer Fernseher, der Liebste darf schon bleiben. Zum Glück findet sich für das so schnöde verschmähte Gerät schnell eine Abnehmerin, die ihn vor dem Fernseh-Friedhof bewahrt. Sie kann endlich ihr altes Röhren-Teil ins Schlafzimmer verbannen und den flunder-flachen Südkoreaner an dessen Stelle aufstellen. Des einen Leid ist des anderen neuer flacher Freund. Oder so ähnlich... uso