Dabei verbucht der Direktkandidat der Coburger Liberalen in der Stadt nur magere 2,39 Prozent. Noch schlechter sieht's im Landkreis aus: 1,63 Prozent (810 Stimmen).


Massiv im Zweitstimmen geworben



In den letzten Tagen hatten die Liberalen in der Region jedenfalls nochmals massiv Werbung gemacht, hatten eifrig mit Plakaten um Zweitstimmen geworben und Flyer als Postwurfsendung verteilen lassen. Mit 5,27 Prozent erzielte die FDP bei den Zweitstimmen damit deutlich mehr als Erststimmenkandidat Herbert.


Herbert Schlusslicht in Kronach



Im Landkreis Kronach rangiert Ulrich Herbert weit abgeschlagen mit 1,31 Prozent (513 Stimmen) auf dem letzten Rang der Direktkandidaten.

Alle Ergebnisse der fränkischen Stimmkreise für die Bundes- und Landtagswahlen finden Sie unter wahlen.infranken.de. Auch Detailinformationen zu den Kandidaten finden Sie auf dieser Seite.