Der Fußballverein FC FED Olé ist kein Neuling auf dem Rasen. Es gibt das Fußballteam für Menschen mit Behinderung schon seit zehn Jahren. Das möchten die Sportler mit einem Event begehen. Am Sonntag, 8. Juli, soll als bisher größtes Event der Gruppe ein Fußballturnier auf dem Coburger Marktplatz veranstaltet werden. Zu diesem Event reisen unter anderem Mannschaften aus Hof und Würzburg an.
Bei der Veranstaltung wird es einige Angebote geben, selbst aktiv zu werden. Beispielsweise ein "XXL-Shootout" im Stile eines Elfmeterschießens ausgetragen werden. Ein VIP-Zelt für besondere Gäste wird aufgebaut und die jüngeren Fußballfans können sich auf der Hüpfburg oder beim Kinderschminken vergnügen. Der siegreichen Mannschaft winkt eine Ehrung auf dem Rathausbalkon wie bei den ganz großen Vereinen.
Die Betreuer und Trainer der Mannschaft möchten, dass die Spieler in diesem besonderen Jahr einmal ein Fußballspiel mit viel Publikum erleben. "Unser Ziel ist, die ganze Stadt neugierig zu machen", sagt der Trainer Sebastian Deringer. Wegen des Jubiläums soll auch "anständig gefeiert" werden.
Im FC FED Olé geht es normalerweise allerdings eher weniger um Turniere oder Leistung, sondern um den Spaß und das Zusammengehörigkeitsgefühl.
Laut Deringer kann man in dieser Gruppe professionell spielen, ohne das der Charme einer Bolzplatztruppe verloren geht. Das Training findet zweimal im Monat statt, aber zusätzlich gibt es auch noch andere Veranstaltungen: Innerhalb der Gruppe werden auch zusammen Geburtstage gefeiert und Ausflüge veranstaltet.

Einen Artikel über ein gemeinsames Training des FC FED Olé mit dem FC Coburg finden Sie hier.