Nachdem ein 20-Jähriger bei einer Rangelei auf einer Geburtstagsfeier im Kreis Coburg in der Nacht zum Samstag zu Boden gegangen war, trat ihm ein bislang Unbekannter mit dem Fuß gegen den Kopf. Jetzt ermittelt die Kripo Coburg wegen versuchten Totschlags und bittet um Hinweise. Der Fall ist nicht der einzige versuchte Totschlag in der Nacht auf Samstag: Auch im Kreis Bamberg ermitteln die Beamten nach einer Schlägerei.

Kurz nach Mitternacht geriet der 20-Jährige, der sich laut Polizei bereits den ganzen Abend über aggressiv verhielt, zunächst mit einem anderen Gast einer Party in der Ringstraße in Dörfles-Esbach in einen Streit und schlug diesem mehrmals gegen den Kopf.

Unbekannte treten Opfer gegen Kopf

Nachdem sich die Auseinandersetzung ins Freie verlagerte, kamen zwei bislang Unbekannte hinzu. Der junge Mann geriet auch mit diesen in einen Streit und ging im Verlaufe einer Rangelei zu Boden.

Nach Zeugenaussagen trat einer der beiden Unbekannten dem Liegenden gezielt mit dem Fuß gegen den Kopf. Andere Gäste gingen dazwischen und verhinderten dadurch weitere Schläge. Die zwei Männer flüchteten in unbekannte Richtung. Keiner der anwesenden Personen war in der Lage, die unbekannten Täter zu beschreiben.

Der 20-Jährige erlitt Verletzungen im Bereich des Kopfes, verweigerte allerdings jegliche ärztliche Behandlung.

Die Kriminalpolizei Coburg hat Ermittlungen wegen versuchten Totschlags eingeleitet.

Die Beamten bitten Zeugen, die den Tatablauf beobachtet haben, oder die jemanden kennen, auf den die Beschreibung zutrifft, sich mit ihnen unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.