Die Schule teilt in einer Pressemeldung mit, den 14 Schülern der Jahrgangsstufen 6, 7 und 10 sei mit ihren Lehrkräften Sina Bohlender, Matthias Preisendörfer und Bernd Schneider eine hervorragende Leistung gelungen. "Stuff", die durch den hochwertigen Druck an ein Magazin erinnere, welches auch an einem Zeitungskiosk verkauft werden könnte, präsentiere ein sehr aktuelles Leitthema - "Was ist Asyl?" - sowie weitere für Jugendliche interessante Themen.

Das Heft beinhaltet laut Mitteilung unterschiedliche journalistische Formate, die für Abwechslung sorgen. Obwohl die meisten Redakteure die unteren Jahrgangsstufen besuchen, beeindrucke die Schülerzeitung damit, dass die Inhalte für alle Altersklassen geeignet sind. Insgesamt habe die "Stuff" mit ihrem Gesamtkonzept und ihrer inhaltlichen Vielfalt die Wettbewerbskommission überzeugt. Der Ministerialbeauftragte von Oberfranken, Johannes Koller, überbrachte in einer kurzen Feierstunde die Auszeichnung.