Der Schützenverein hielt an einem Umzug durch das Dorf von Meeder fest, auch wenn überall Feste stattfinden und die Beteiligung anfangs etwas weniger war als bisher. Aber im Laufe des Abends füllte sich das Schützenhaus und es herrschte gute Feierlaune.

Zu den Klängen der Blasmusik Meeder marschierten einige Gemeinderatsmitglieder mit Bürgermeister Bernd Höfer (CSU), der auch die Schirmherrschaft innehatte, und der Nachbarverein aus Bad Rodach zusammen mit den Meederer Schützen vom Marktplatz zum Schützenhaus. Die Blaskapelle Meeder mit Dirigent Markus Hollstein löste die Alleinunterhalterin Franziska Friedrich ab. Beide sorgten für gute Stimmung bei den Besuchern.
Die Böllerschützen eröffneten das Schützenfest. Den offiziellen Bieranstich vollzog Bürgermeister Bernd Höfer. Dann übergab er sein Schirmgeld und dankte den Schützen für die Pflege der Tradition mit dem Umzug. Die neue Schützenscheibe präsentierte Mario Scheler. Sie zeigt die Sennigshöhe nahe Mirsdorf, das Meederer Wappen sowie das von Niederschlesien. Umgesetzt wurden die Embleme von Holzbildhauer Hermann Kotschy.


Rund 100 Teilnehmer beim Ortsmeisterschießen

Neben dem Ermitteln der Schützenkönige findet auch alljährlich im Vorfeld die Ortsmeisterschaft im Luftgewehrschießen statt. Alle rund 100 Teilnehmer erhielten eine Urkunde. Darüber hinaus wird auch der Volkskönig ermittelt. Mit einem 304-Teiler holte sich die Scheibe in der Schützenklasse Bernd Höfer und bei der Jugend Bastian Meyer. Beide erhielten neben der Wanderscheibe einen Pokal zum Verbleib. Den besten Schuss gab Georg Grehl mit einem 24,6-Teiler ab.

Spannend wurde der Abend, als die Bekanntgabe der Vereinskönige erfolgte. Zum dritten Mal wurde Wilfried Schneider von der Feuerwehr Meeder zum König durch den Kommandanten Heiko Meyer gekürt. Bei der Landjugend gab der Vorsitzende Maximilian Höhn den ausschlaggebenden Schuss ab. Der Reitverein Meeder beteiligt sich schon über 20 Jahre am Schießen. Vorsitzende Martin Grambs händigte die Vereinskönigsscheibe an Jürgen Schmidt aus, der zugleich auch als Schützenkönig der Gemeindeverwaltung ausgerufen wurde. Die Blaskapelle Meeder ermittelte Markus Reißenberger als ihrem Schützenkönig. Alle Vereine bedankten sich beim Schützenverein für die gute Zusammenarbeit.

Den Namen des Jugendkönigs gaben Oberschützenmeister Matthias Blümig und Schützenmeister Norbert Gleichmann bekannt. Es ist Thomas Lorenz mit einem 393-Teiler. Er wechselte damit vom 1. Ritter zum König.
Ihm zur Seite stehen als 1. Ritterin Laura Preiss und als 2. Ritter Ludwig Lorenz. Den Königstitel errang Harald Goch mit einem fantastischen 89-Teiler. 1. Ritter ist Thomas Eder und der 2. Ritter heißt Mario Scheler. Bis tief in die Nacht feierte der Schützenverein ein fröhliches Fest.