Befolgen Sie unbedingt die folgenden Anweisungen des Gesundheitsamtes:

- Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
- Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd Aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.
- Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.
- Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke ohne Einschränkungen nutzen.


Abgekocht unbedenklich verwendbar


Das abgekochte Wasser ist unbedenklich und kann ganz normal weiter verwendet werden. Für die Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden) muss das Wasser nicht abgekocht werden. Dabei sollte man lediglich darauf achten, dass das Wasser nicht getrunken wird oder auf offene Wunden kommt.


Nachbarn informieren



Bitte geben Sie die Information auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter. Wir informieren Sie, sobald das Abkochgebot wieder aufgehoben werden kann.


Wasser wird gechlort


Auf Anordnung durch das Gesundheitsamt für den Landkreis Coburg wird außerdem dem
Trinkwasser vorübergehend Chlor als Zusatzstoff zur Desinfektion im zulässigem Rahmen der Trinkwasserverordnung zugegeben.
Es kann zu leichten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an die Wasserrufbereitschaft unter der Telefonnummer 0171 863 76 08.