Klingende Werbung ist die beste Werbung für die Musik. Das bewies der "Tag der Musik" in der Franz Goebel Halle in Rödental.
 


Rund 500 Schüler angelockt

Am Vormittag lockte die Orchesterschule Rödental rund 500 Schüler an, um ihr vielseitiges musikalisches Unterrichts-Angebot vom Akkordeon bis zur Flöte, von der Gitarre bis zum Schlagzeug vorzustellen. Und am Abend gestalteten das Jugendorchester Rödental und das Orchester der "Gesellschaft der Musikfreunde Neustadt" ihr zweites gemeinsames Sinfoniekonzert. Acht Jahre nach dem ersten Anlauf an gleicher Stelle wurde der Abend zur Demonstration der Leistungsfähigkeit zweier instrumentaler Klangkörper aus der Region.


Junge Musiker im Orchester

Seit Hans Stähli im April 2013 künstlerisch an der Spitze des "Musikfreunde"-Orchesters in Neustadt steht, hat das

traditionsreiche Orchester nicht nur sein Repertoire bedeutend erweitert und sein Niveau nochmals verbessert, sondern zugleich auch erfreulich viele junge Musiker angelockt.


In Rödental demonstrierten die "Musikfreunde" ihre stilistische Vielseitigkeit von der Barock- bis zur Filmmusik - von Jean-Philippe Rameaus Ballettoper "Les Indes Galantes" bis zur Filmmusik "Flintstones" ("Familie Feuerstein").


Ziehers Walzer "Hereinspaziert"

Bemerkenswert, wie konzentriert das Orchester den fein differenzierten gestalterischen Vorstellungen Hans Stählis folgte und dabei beispielsweise in Jules Massenets "Angelus" aus der Suite "Scènes pittoresque" und in Carl Michael Ziehrers Walzer "Hereinspaziert" geradezu schwelgerische Klangqualität entwickelte.
 


Vielseitigkeit demonstriert


Seine Vielseitigkeit stellte auch das Jugendorchester

Rödental unter Beweis. Dieser derzeit rund 45-köpfige Klangkörper ist längst kein reines Jugendorchester mehr, sondern vereint Instrumentalisten im Alter von zwölf bis etwa 60 Jahren. Von Gerhard Ellers schwungvoll-enthusiastischem Dirigat ließ sich das Jugendorchester bei Manfred Schneiders "Band Opening" ebenso bereitwillig mitreißen wie beispielsweise bei einer viersätzigen Suite mit Melodien aus James Bond-Filmen und bei Jacob de Haans "Free World Fantasy".


Krönender Abschluss des Sinfoniekonzertes waren dann unter Leitung von Hans Stähli drei gemeinsam mit dem "Musikfreunde"-Orchester interpretierte Stücke - darunter der Glenn-Miller-Hit "American Patrol". Das begeisterte Publikum erklatschte sich schließlich noch eine flott musizierte Zugabe - die Titelmelodie aus der "Muppet Show".

 


Zwei Orchester und ihre Geschichte


Musikfreunde Neustadt Die "Gesellschaft der Musikfreunde Neustadt" wurde Im Januar 1925 gegründet und gewann rasch Ansehen. Nach dem schwierigen Wiederbeginn nach Kriegsende begann 1952 die langjährige Ära von Rudolf Potyra als Chefdirigent des Orchesters. Bis in die 50er Jahre waren die "Musikfreunde" ein Orchester aus Neustadtern und für Neustadter. Allmählich erweiterte sich der Einzugsbereich erheblich. Nach dem Fall der innerdeutschen Grenze 1989 fanden auch Musikliebhaber aus Sonneberg den Weg in das Orchester. Seit April 2013 ist Hans Stähli Dirigent des Orchesters.

Jugendorchester Rödental Das Jugendorchester wurde wurde 1975 gegründet und umfasst derzeit rund 45 Aktive im Alter von zwölf bis etwa 60 Jahren. Hinzu kommt das rund 15-köpfige Vororchester. Seit 2013 leitet Gerhard Eller das Jugendorchester Rödental.