Die Elektroinnung Coburg blickte bei ihrer Hauptversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück. "Ohne Strom läuft nichts" - diesen Gedanken versucht der junge Vorstand verstärkt in das Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen. In der Fußgängerzone Coburgs werden deshalb sogenannte Elektro-Sprechstunden abgehalten, in denen auf die Gefahren aber auch auf die vielen neuen Möglichkeiten im Umgang mit dem Strom hingewiesen wurde und noch wird.

Um diese neue Techniken einzusetzen, ist gut ausgebildetes Personal erforderlich. Ein verstärktes Augenmerk wurde zum Beispiel bei der Oberfranken-Ausstellung oder den Ausbildungsmessen auf die Nachwuchswerbung gelegt.

Diese Schwerpunkte der Elektroinnung wurden bei der Neuwahl des Vorstandes bestätigt. In einer geheimen Wahl wurde Elektromeister Volker Grempel einstimmig zum neuen Obermeister gewählt.