Er hörte sieben bis acht Schüsse, daraufhin fuhr er mit seinem Pkw in Richtung der Schussabgabe. Prompt kam ihm ein Pkw, besetzt mit zwei Personen mit hoher Geschwindigkeit auf dem dortigen Flurbereinigungsweg entgegen. Der Jagdpächter teilte der Polizei das Kennzeichen des flüchtigen Pkws mit.


Gas-Signal-Pistole


Der in diesem Fall ermittelnde Polizeibeamte wurde fündig. Der Fahrzeughalter gab zu, an bewusstem Tag mit seinem Kumpel im Wald gewesen zu sein. Nach anfänglichem Zögern gab er auch zu, mit seiner neuerworbenen Gas-Signal Pistole, die Schüsse abgegeben zu haben. Dumm für ihn - er ist nicht im Besitz eines Waffenscheines. Anzeige gegen den 22-Jährigen wird erstattet.