Laut Polizeiangaben entstand am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen in Neida ein hoher Sachschaden. Eine Frau wurde dabei leicht verletzt. Gegen 13 Uhr war der "Sanka" zu einem Einsatz mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung Bad Rodach unterwegs. In Neida schloss er zu einer kleinen Fahrzeugkolonne vor ihm auf. Die Fahrer reagierten richtig und fuhren an den rechten Fahrbahnrand. Die Sanitäter konnten links an der Kolonne vorbei fahren. Genau in diesem Moment bog das vorderste Fahrzeug der Kolonne nach links in den Buchbachweg ab. Trotz Vollbremsung krachte der Rettungswagen in die linke Seite des Mercedes. Die 52-Jährige am Steuer erlitt dabei leichtere Verletzungen und musste von einem weiteren Rettungsfahrzeug in das Coburger Klinikum gebracht werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von über 25000 Euro.