Wie die Coburger Polizei am Sonntag berichtet, begab sich in der Nacht zum Sonntag gegen 3 Uhr ein 51-jähriger in ein Etablissement im Oberen Bürglaß.

Er zahlte dort ordnungsgemäß 390 Euro für die Dienstleistungen und bekam dafür auch eine Quittung ausgehändigt.

Als der 51-jährige später gehen wollte, fand er allerdings seinen Beleg nicht mehr. Aufgrund der Unstimmigkeiten, riefen die Beteiligten die Polizei dazu. Die Beamten konnten dann auch den aufgebrachten 51-jährigen zufrieden stellen, indem sie die verschwundene Quittung in seiner Hosentasche fanden.