Es ist eine trügerische Idylle, die sich den Menschen im Stadtgebiet von Neustadt bei Coburg derzeit bietet: Nach rund 30 Zentimetern Nass-Neuschnee vom vergangenen Wochenende brechen immer wieder Bäume unter der enormen Schneelast zusammen. Deshalb hat die Stadtverwaltung die Straßen zwischen dem Stadtteil Meilschnitz sowie den Thüringer Nachbarorten Effelder und Mürschnitz sperren lassen. "Wir können die Bäume erst dann fällen, wenn es die Witterung zulässt", sagt der Neustadter Bauhofleiter Gerhard Reh. Glaubt man dem Wetterbericht, dürfte dies in den nächsten Tagen nicht möglich sein. Deshalb warnt auch Revierförster Frank Wystrach eindringlich davor, die Wälder im Stadtgebiet zu betreten!