Mit Fabio Cannone vermeldet der TBVfL Neustadt/Wildenheid einen Topneuzugang. Der 31-Jährige kehrt nach drei Jahren zu seinem Heimatverein zurück.
Cannone schnürrte seit 2014 die Schuhe für den Bezirksligisten TSV Mönchröden und führte diesen zuletzt als Kapitän zum Klassenerhalt. "Es war eine tolle und prägende Zeit bei den Mönchen, aber nun freue ich mich beim TBVfL mit vielen Freunden zu kicken.
Außerdem will ich mit den jungen, hungrigen Spielern wieder die oberen Regionen der Kreisliga angreifen", erklärt Neustadts neuer Hoffnungsträger, der bereits in Bezirksoberligazeiten schon einmal die Erfolge der Puppenstädter entscheidend mitgeprägt hat.
Der defensive Mittelfeldspieler ist für seine Fußballleidenschaft bekannt und bringt viel Euphorie und Erfahrung mit. Natürlich ist auch TBVfL-Coach Marco D`Antimi von der Verpflichtung begeistert: "Er war schon länger unser absoluter Wunschspieler. Fabio ist ein Leader auf und neben dem Platz, der in Mönchröden weiter gereift ist und an Qualität nochmals gewonnen hat. Ich bin überzeugt, dass er unseren jungen Spielern ein Vorbild sein wird und mit seiner Einstellung vieles bewegen kann."
Die Puppenstädter schlossen die kürzlich beendete Serie als Elfter ab und wollen sich nächstes Jahr im einstelligen Tabellenbereich der Kreisliga wiederfinden. Dieses Ziel gibt jedenfalls der stellvertretende Vorsitzende Dominik W. Heike aus. Die Verpflichtung von Fabio Cannone sieht er als einen weiteren Puzzlestein in die richtige Richtung und schließt weitere Transfers nicht aus.