Der musikalische Leiter Christian Mildenberger hatte wieder ein buntes Programm mit vielen böhmisch mährischen Polkas zum Mitklatschen und Melodien, die ins Ohr gingen, zusammengestellt. Bei Solostücken und rhythmischen Passagen konnten die Musiker ihr hohes musikalisches Niveau präsentieren. Die Sänger Anna-Lena Müller, Vivien Büschel, Alexander Schunk und Christian Mildenberger zeigten bei dem Gesangsstück "Ohne Liebe geht es nicht" mit viel Gefühl ihre Liebe zur Blasmusik und ernteten dafür viel Applaus. Auch die komplette Kapelle bewies ihr Gesangstalent und lud das Publikum zum Mitsingen ein.


Liebe zur Blasmusik

Die Liebe zur Blasmusik wurde auch bei den Ehrungen noch einmal deutlich. Tanja Engel wurde für 30 Jahre aktives Musizieren, durch den ersten Vorsitzenden des Nordbayerischen Musikbundes Ronald Friedrich, geehrt und Günther Klett ist bereits seit 50 Jahren ein aktiver Musiker. Den ganzen Abend führten gekonnt und mit viel Witz und Charme Friederike Möbus und Alexander Schunk durch das Programm. Schon jetzt freuen sich die Roßfelder Musikanten auf zahlreiche Besucher bei ihren Konzerten und Auftritten, wie dem traditionellen Backhausfest am 1. Mai auf dem Dorfplatz in Roßfeld und dem Herbstfest in der Gerold-Strobel-Halle in Bad Rodach zusammen mit der Blasmusik Kraisdorf am 22. Oktober. Mit viel Applaus wurden die Musiker belohnt und verabschiedeten sich mit der traditionellen Nationalhymne aus Roßfeld bei ihren Zuhörern.

Interessierte können den Infoabend für Erwachsene am 28. Mai um 20 Uhr in der Gastwirtschaft "Zur Silbernen Kanne" in Roßfeld besuchen. red