Lobend erwähnte der Ausschuss den um 243 000 Euro gesunkenen Schuldenstand erwähnt, so dass die Pro-Kopf-Verschuldung Sonnefelds bei 1180 (Vorjahr: 1228) Euro liegt. Verbindlichkeiten der Gemeindewerke sind mit 1,8 Millionen Euro ausgewiesen.

Zur Entwicklung der Gewerbesteuer warnte der Ausschuss davor, dass zwei Drittel der Einnahmen von lediglich zehn Betrieben aufgebracht wurden. Hier sei wohl ein Konjunkturbericht mit Strukturanalyse hilfreich, sagte Lauterbach. Weiterer Punkt der Rechnungsprüfer: Weit mehr als die Hälfte der laufenden Kosten im Freibad werden durch die Personalkosten (140 000 Euro) verursacht. Als idealer Betriebskosten-Deckungsgrad ist im Bericht von knapp 20 Prozent die Rede. Für die "ordentlich" geführte Gemeindebücherei schlug der Rechnungsprüfungsausschuss einen Informationskasten am Bürgerzentrums vor.

Für den vom Gemeinderat beschlossenen Ausbau der Straße von Bieberbach nach Oberwasungen (Kostenvoranschlag: 100 000 Euro) signalisierte die Regierung von Oberfranken die technische Freigabe. Damit ist der Weg für eine beschränkte Ausschreibung und Auftragsvergabe in der nächsten Gemeinderatssitzung (Mittwoch, 18. April) geebnet.

Pfarrer Dirk Acksteiner informierte über die vom Kirchenvorstand beschlossene Generalsanierung des evangelischen Kindergartens (Baujahr 1965). Unter Berücksichtigung energetischer Gesichtspunkte belaufen sich die geschätzten Kosten auf rund 250 000 Euro, von denen die Gemeinde ein Drittel aufzubringen hat. Unwidersprochen blieb der Wunsch des Seelsorgers, während der Bauarbeiten die Räume der benachbarten Klosterschule für den Kindergartenbetrieb nutzen zu dürfen.

Auf Verbesserungsmöglichkeiten bei der Gestaltung des Sonnefelder Wochenblatts machte Richard Bäuerlein (CSU) aufmerksam. Auf vielfachen Wunsch aus der Bevölkerung schlug er vor, für die wichtigsten Informationen (Notdienste, Apothekenzeiten, Betriebsstörungen für Gas- und Stromnetze) einen festen Platz auf den ersten Seiten zu reservieren. Bürgermeister Rainer Marr (CSU) sicherte zu, die Veränderung zu prüfen. oe