Einer Streife der Polizei Neustadt fiel am Montagabend ein Pkw-Fahrer auf, der mit flotter Geschwindigkeit innerhalb der Ortschaft auf Höhe der Groschkreuzung unterwegs war. Die Streife wendete ihr Fahrzeug, um den Mann einer Kontrolle zu unterziehen. Als dies der 39-Jährige bemerkte, parkte er sein Fahrzeug an seinem nahegelegenen Wohnanwesen und wollte nun zu Fuß über angrenzende Gärten flüchten. Der Grund für sein "Reißaus" war schnell herausgefunden: Der Fahrzeugführer hatte zu viel Alkohol konsumiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille, weshalb er zwecks Blutentnahme ins Krankenhaus verbracht werden musste. Der Mann hat nun seinen Führerschein abzugeben.