Ein Geschäftsmann aus dem Landkreis hat die Immobilie gekauft und auch schon Pächter für die Gaststätte gefunden: Tanja und Jakob Stadlmeyer, bisher bekannt vom Hotel und Restaurant Festungshof.
"In circa vier Wochen wollen wir die Gaststätte eröffnen", erzählt Jakob Stadlmeyer. Vorher gibt es aber noch eine Menge Arbeit am Haus. Der frühere Pächter der "Loreley", Achim Stelzner, hatte im vergangenen Jahr aufgegeben, weil es immer wieder Probleme mit der Heizung und dem Kühlsystem gegeben hatte. Er sah einen großen Reparatur- und Sanierungsbedarf, aber kein Entgegenkommen der ehemaligen Besitzer. Das scheint sich nun zu ändern. "Zurzeit wird umfangreich renoviert", sagt Jakob Stadlmeyer. Er und seine Frau seien sehr froh über die neue Herausforderung und vor allem darüber, dass sie nun bald ihren Stammgästen wieder ein kulinarisches Angebot machen können. U nd wie wird das aussehen? "Wir arbeiten momentan daran." Mehr will der neue Gaststätten-Pächter nicht verraten. Er sei aber hochmotiviert. "Die Leute sollen sich überraschen lassen." An der Einrichtung wollen die Stadlmeyers vorerst nichts ändern. Sie übernehmen, was da ist, weil es passt. Im Festungshof indes sind die Lichter noch immer aus.