Deutlicher Sieg für die Flugplatz-Gegner: In allen 17 Kommunen des Landkreises Coburg fuhren sie einen Sieg ein.

Das Gesamtergebnis: 68,9 % haben sich für einen Austritt des Landkreises aus der Flugplatz-GmbH ausgesprochen (Frage 1) - nur 37,12 % haben für einen Verbleib votiert (Frage 2).

Besonders deutlich fiel die Ablehnung in Meeder aus, also in der Gemeinde, in der der neue Flugplatz gebaut werden soll: 89,9 Prozent sprachen sich für einen Austritt des Landkreises aus der Flugplatz-GmbH aus (Frage 1). Für einen Verbleib waren lediglich 12 % (Frage 2).

Die zweitdeutlichste Ablehnung gab es mit 87,3 % im benachbarten Bad Rodach.

Interessant: In 15 von 17 Kommunen wurde das erforderliche Quorum erreicht (mindestens 15 % Wahlbeteiligung), was insgesamt locker reicht, um das Ergebnis des Bürgerentscheids bindend zu machen. Die Wahlbeteiligung lag letztlich sogar bei 34,5 Prozent.