Der Jugendliche war nach Angaben der Polizei völlig betrunken in der Coburger Straße in Weitramsdorf gestürzt und hatte sich Verletzungen zugezogen. Seine Freunde verständigten den Rettungsdienst, von dem sich der Jugendliche dann nicht behandeln lassen wollte.

Er rannte davon und beleidigte die Rettungsassistenten mit unflätigen Ausdrücken. Erst als die Polizei auf den Plan trat beruhigte sich der junge Mann und konnte seinem Vater übergeben werden. Im Rahmen des bayernweit laufenden Präventionsprogrammes für Kinder und Jugendliche mit riskantem Alkoholkonsum "HaLT - Hart am Limit" wird das Kreisjugendamt von dem Vorfall in Kenntis gesetzt. Dies teilt die Polizei mit. Außerdem wird der junge Mann wegen Beleidigung angezeigt.