Wandern ist neben Radfahren ein sehr wichtiges Thema in der touristischen Vermarktung des Rodachtals. Insgesamt gibt es im Bereich der zehn Mitgliedsgemeinden in Südthüringen und Oberfranken 700 Kilometer Wanderwege. Das Wegenetz ist sozusagen eines der geographisch verbindenden Elemente im Rodachtal. Zur Information für Gäste und einheimische Wanderer wurde nun in den letzten Monate in Zusammenarbeit mit der Firma Alpstein/Outdooractive eine grundlegende Überarbeitung und Ergänzung der bisherigen Wanderbroschüre vorgenommen. Dabei wählte die Initiative Rodachtal mit Alpstein einen kompetenten Partner in Sachen moderne Kartenlösungen. So gibt es neben der Printkarte auch eine interaktive Wanderkarte, die unter der Adresse http://regio.outdooractive.com/oar-rodachtal/de/touren/ zu finden ist.


51 Tourenblätter

Das neue Karten-Set wurde durch den Vorsitzenden der Initiative Rodachtal, Ahorns Bürgermeister Martin Finzel (parteilos), sowie durch die regionalen und lokalen Wegewarte und Elisabeth Niekel vom Regionalmanagement der Initiative Rodachtal vorgestellt. Es besteht aus insgesamt 51 Tourenblättern mit Tourenvorschlägen aus den zehn Mitgliedsgemeinden der Initiative Rodachtal. Diese enthalten neben den Wegbeschreibungen auch Detailkarten und Höhenprofile sowie Hinweise zu Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten. Das Set wird vervollständigt durch eine Übersichtskarte im Maßstab 1:35 000, die einen guten Überblick über die gesamte Wanderregion bietet.

Das Wanderkarten-Set ist zu einem Stückpreis von fünf Euro bei folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Gemeindeverwaltungen/Gästeinformationen der Mitgliedsgemeinden der Initiative Rodachtal, Thüringens Terrassentherme in Bad Colberg, "Therme Natur" in Bad Rodach, Tourist-Information Coburg, Buchhandlung Riemann Coburg und in der Geschäftsstelle der Initiative Rodachtal in Ummerstadt.


Mögliche Verkaufsstellen bitte melden

Die Initiative Rodachtal ist noch an einer Erweiterung der Verkaufsstellen interessiert, damit die Karte eine möglichst große Verbreitung und viele Nutzer findet. Geschäfte oder Institutionen, die das Wanderkarten-Set gerne in ihr Sortiment aufnehmen wollen, melden sich daher bitte bei Elisabeth Niekel vom Regionalmanagement per E-Mail an e.niekel@initiative-rodachtal.de oder unter Telefon 0361/ 600200-31. Damit die Wanderwege auch in einem tadellosen Zustand durch die Wanderer vorgefunden werden, entstand in der Arbeit der Initiative Rodachtal die Idee, ein Netzwerk von regionalen und lokalen Wegewarten aufzubauen.

Für den Bereich des Rodachtals gibt es ab sofort zwei regionale Wegewarte: für den bayerischen Teil der Initiative Rodachtal ist dies Hendrik Dressel und für den Thüringer Teil Horst Gärtner.