Das Wort Gottes mitten unter die Menschen bringen, mitten in ihren Alltag - das ist das Ziel des ersten Coburger Bibel-Marathons, den die Pfarrgemeinde St. Augustin und die Katholische Erwachsenenbildung im Dekanat veranstalten. Von Freitag, 24. Juli, 19 Uhr, bis Sonntag, 26. Juli, 21 Uhr, werden ausgewählte Teile aus dem Alten Testament sowie das gesamte Neue Testament gelesen, im 15-Minuten-Rhythmus werden sich die Leserinnen und Leser ablösen.

Der "Stadtpunkt Fugenlos" wird der Ort für dieses Projekt sein, bei dem Tag und Nacht gelesen wird. Den Auftakt zum Bibel-Marathon bildet am Freitag um 18 Uhr eine Andacht im "Fugenlos". Musikalisch wird sie gestaltet von Martina Schindler und Bojana Blohmann. Den Abschluss bildet am Montagabend ein Gottesdienst im Pfarr- und Dekanatszentrum St. Augustin, dem sich ein Stehempfang für alle Mitleser anschließt.

Ökumenische Beteiligung

Am Freitagabend werden neben Mitgliedern aus der Pfarrgemeinde St. Augustin auch die evangelische Regionalbischöfin Dorothea Greiner, Regierungs-Vizepräsidentin Petra Platzgummer-Martin, Hochschulpräsident Prof. Michael Pötzl und die evangelische Pfarrerin Martina Schwarz-Wohlleben lesen.

Dekan Roland Huth, der in seiner Zeit als Pfarrer in der Frauenkirche in Nürnberg bereits Erfahrungen mit einem Bibelmarathon gemacht hat, sieht in dem Coburger Bibelmarathon eine Verbeugung vor der geschichtlichen Entwicklung, "von der wir noch heute profitieren". Erst nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil habe man als Volk Gottes damit begonnen, sich bewusst mit der Bibel zu beschäftigen. "Und eigentlich verdanken wir das Ganze der Revolution im 16. Jahrhundert durch Luther." Mit dem Vorlesen der Bibel wolle man diesen den Menschen in Erinnerung rufen und ihren besonderen Stellenwert hervorheben.

Der katholische Beitrag auf dem Weg zum Luther-Jubiläum

Auf dem Weg zum Luther-Jubiläum 2017 steht das Jahr 2015 unter dem Motto "Bild und Bibel". "Und der Bibelmarathon soll der katholische Beitrag zu dieser Veranstaltungsreihe sein", sagt Maria Kollo, die Vorsitzende der Katholischen Erwachsenenbildung im Dekanat Coburg.