Die 51. Spielzeit der Handball-Bundesliga beginnt aufgrund der Olympischen Spiele in Rio zwei Wochen später als letztes Jahr. Aufsteiger HSC 2000 Coburg beginnt am Wochenende, 3./4. September dann mit einem Auswärtsspiel bei MT Melsungen.
Für die Vestestädter ist das Duell beim Tabellenvierten der abgelaufenen Erstliga-Saison der Beginn für ein schweres Auftaktprogramm. Nach dem ersten Auftritt in der Fremde kommen nämlich, wie das Tageblatt bereits vor zwei Wochen exklusiv berichtet hat, gleich die "Löwen" vom "frischgebackenen" Deutschen Meister Rhein Neckar Löwen in die HUK-Coburg Arena.
Am 3. Spieltag muss die Mannschaft von Trainer Jan Gorr zum Traditionsklub VfL Gummersbach, ehe in der 4. Runde das Team von SC DHfK Leipzig in Coburg zu Gast ist. Danach müssen die Vestestädter zum TBV Lemgo.
Das fränkische Derby gegen de HC Erlangen steigt dagegen erst am drittletzten Spieltag. Dabei müssen die Coburger zuerst auswärts ran. Auf Handball-Festtage in Coburg dürfen sich die Anhänger der "Gelben" am 8. und 12. Spieltag freuen, denn da gastieren die "Füchse" aus Berlin und vier Wochen später der deutsche Rekordmeister THW Kiel auf der Lauterer Höhe.
Bereits in der vierten Runde treffen mit Flensburg und Mannheim die beiden Erstplatzierten des Vorjahres im ersten absoluten Topspiel der Saison aufeinander. Der Schleswig-Holstein-Klassiker Kiel gegen Flensburg folgt Mitte November am 11. Spieltag. Die Herbstmeisterschaft wird womöglich erst in der 17. Partie der Hinrunde zwischen dem THW und den "Löwen" entschieden. In dieser letzten Runde bekommt es der HSC 2000 Coburg dann mit dem deutschen Vizemeister SG Flensburg-Handewitt zu tun. Auch dieses Spiel steigt im Coburger Sporttempel!


Höhere Kosten in der 1. Liga

Natürlich kommen auf die Coburger in der 1. Liga auch deutlich höhere Kosten zu. Schon allein der Spielklassenbeitrag beträgt auf Grundlage der aktuellen Saison für die 1. Bundesliga 26350 Euro plus Mehrwertsteuer. In der ersten Liga findet auch kein Reisekostenausgleich statt. Dies bedeutet, jeder Verein trägt Fahrtkosten selbst und die SR-Kosten betragen anstatt 350 Euro pro Spiel in der 2. Liga künftig 600 Euro für die 1. Liga.
Zudem sind in der 1. Liga auch die Anwurfzeiten genauer geregelt: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag wird immer um 19 Uhr oder 20.15 Uhr angeworfen, am Freitag generell um 19.45 Uhr, Samstags entweder um 15 Uhr, 19 Uhr oder 20.15 Uhr. An Sonntagen wird entweder um 15 oder um 17.15 Uhr begonnen.
Ein Anwurf zur in Coburg etablierten Zeit am Samstagabend um 19.30 Uhr ist nicht mehr möglich.


Saisonende am 10./11. Juni

In der 1. Liga sind es "nur" noch 34 Spieltage, in der 2. Liga waren es zuletzt 40. Gespielt wird bis zum 10. oder 11. Juni 2017. In der stärksten Liga der Welt sind für den HSC 2000 auch mehrere Wochentagsspiele vorprogrammiert, weil da die Ausweichspieltage der international spielenden Erstligisten terminiert sind. Die ungeliebten Doppelspieltage (Freitag/Sonntag) - fallen dafür weg.
Der letzte Spieltag 2016 vor der WM-Pause in Frankreich ist der 2. Weihnachtsfeiertag - das ist gleichzeitig auch bereits der 1. Rückrundenspieltag. Olympia hatte also deutliche Auswirkungen auf die Spielplangestaltung. Nachfolgend alle HSC-Spiele auf einen Blick.


Die ersten drei Spieltage:

1. Spieltag
Rhein Neckar Löwen - SC Magdeburg
SG Flensburg-Handewitt -HC Erlangen
FA Göppingen - TSV Hannover-Burgdorf
MT Melsungen - HSC Coburg
HSG Wetzlar - Füchse Berlin
VfL Gummersbach - HBW Balingen-W.
SC DHfK Leipzig - Bergischer HC
TBV Lemgo - GWD Minden
TVB Stuttgart - THW Kiel

2. Spieltag  
THW Kiel - TBV Lemgo
SC Magdeburg - SC DHfK Leipzig
Füchse Berlin - TVB Stuttgart
HSC Coburg - Rhein Neckar Löwen
TSV Hannover-Burgdorf - SG Flensburg-H.
HBW Balingen-Weilstetten - HSG Wetzlar
HC Erlangen - MT Melsungen
Bergischer HC - VfL Gummersbach
GWD Minden - Frisch Auf Göppingen

3. Spieltag
SG Flensburg-Handewitt - SC Magdeburg
Füchse Berlin - GWD Minden
Frisch Auf Göppingen - HBW Balingen-W.
MT Melsungen - Rhein Neckar Löwen
HSG Wetzlar - THW Kiel
VfL Gummersbach - HSC Coburg
SC DHfK Leipzig - TSV Hannover-Burgdorf
TBV Lemgo - HC Erlangen
TVB Stuttgart - Bergischer HC


Die Vorrundenspiele des HSC Coburg

4. Spieltag:
HSC Coburg - SC DHfK Leipzig
5. Spieltag:
TBV Lemgo - HSC Coburg
6. Spieltag:
HSC Coburg - TVB 1898 Stuttgart
7. Spieltag:
HSG Wetzlar - HSC Coburg
8. Spieltag:
HSC Coburg - Füchse Berlin
9. Spieltag:
Frisch Auf Göppingen - HSC Coburg
10. Spieltag:
HSC Coburg - HBW Balingen-Weilstetten
11. Spieltag:
GWD Minden - HSC Coburg
12. Spieltag:
HSC Coburg - THW Kiel

13. Spieltag:
TSV Hannover-Burgdorf - HSC Coburg

14. Spieltag:
HSC Coburg - Bergischer HC

15. Spieltag:
HC Erlangen - HSC Coburg

16. Spieltag:
HSC Coburg - SC Magdeburg
17. Spieltag:
HSC Coburg - SG Flensburg-Handewitt