Glück im Unglück hatte eine 29-jährige Frau aus dem Landkreis Coburg bei einem Verkehrsunfall auf der A73 in Richtung Süden.

Die Ford-Fahrerin wollte am Montagnachmittag gegen 15 Uhr auf der A73 in Fahrtrichtung Nürnberg einen vorausfahrenden Lkw überholen. Vermutlich von einer Windböe erfasst, hat sich die Frau erschrocken und kollidierte daraufhin mit einer Sattelzugmaschine. Anschließend geriet das Fahrzeug ins Schleudern und blieb total beschädigt auf der linken Spur liegen. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der linke Fahrstreifen gesperrt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5 000 Euro.