Die Eselsbrücke zwischen den Gemeindeteilen Meschenbach und Haarth ist seit gestern Morgen wieder voll gesperrt. Nachdem im letzten Jahr das Fundament des fast 300 Jahre alten Bauwerks erneuert wurde, wird nun der Oberbau in Angriff genommen. Neben dem Erneuern der Sandsteine wird bei Bauabschnitt II das Umfeld gestaltet. Die Ortsverbindungsstraße soll voraussichtlich bis Ende Oktober vollständig gesperrt sein. Die Umleitung erfolgt über Scherneck-Stöppach-Haarth und ist entsprechend ausgeschildert. Die Anfahrt aus Coburg ist über Triebsdorf möglich.