Im August sank die Einwohnerzahl der Stadt Coburg um 22 Personen auf nunmehr 40 874.

Zu beklagen war sowohl ein Wanderungsverlust (262 Wegzüge bei nur 256 Zuzügen) als auch ein Sterbeüberschuss (41 Sterbefälle bei nur 25 Geburten).

Der Trend, wonach sich die Einwohnerzahl von Coburg kontinuierlich der neuralgischen 40 000er-Marke nähert, hält somit an. Besserung könnte es erst im Oktober geben. Dann werden erfahrungsgemäß viele junge Menschen, die an der Hochschule ein Studium beginnen, ihren Erstwohnsitz nach Coburg verlegen.