Die Feuerwehr Löbelstein bekam am Samstag im Rahmen des Feuerwehrfestes "Berg in Flammen" ein neues Einsatzfahrzeug vom Typ Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W). Der Wunsch der Wehr nach einem neuen Fahrzeug mit Wassertank sei erfüllt worden, betonte der Vorsitzende Roland Zimmermann. Dies sei eine gute Investition in die Sicherheit der Bürger, nicht nur im Coburger Osten. Endlich, so Kommandant Stefan Reingruber, sei die Löbelsteiner Wehr mit dem neuen Fahrzeug, das einen Wassertank von 750 Litern hat, ausgestattet worden.

Das Fahrzeug werde aber nicht lange bleiben, denn bereits im Herbst werde die Feuerwehr Löbelstein ein neues, noch besser ausgestattetes Fahrzeug erhalten. Stadtbrandrat Ingolf Stökl sah die Umsetzung des neuen Fahrzeugkonzeptes der Stadt Coburg als große Aufwertung der Löbelsteiner Wehr, da es bislang an diesem Standort kein Fahrzeug mit einem Wassertank gegeben habe. Die Löbelsteiner Wehr, so Stökl, sei eine sehr aktive Feuerwehr und dafür zolle er Dank und Anerkennung. Auch Kai Holland, Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Coburg, übermittelte gute Nachrichten. Der Umbau des Feuerwehrdepots unterhalb des Flugplatzes Brandensteinsebene werde immer konkreter.