Lange schlummerte es auf dem Dachboden. Jetzt ist das erste Altarbild wieder zu sehen, das vor 100 Jahren zur Eröffnung die Bergkirche in Höhn zierte. Beim Gemeindefest am Sonntag kamen viele Besucher in die Aussegnungshalle, wo es jetzt zu sehen ist.

Die Bergkirche gehört zum evangelisch-lutherischen Pfarramt Rödental-Christuskirche. Sie ist das Gotteshaus für die Bürger der Bergdörfer Höhn, Brüx, Rüttmannsdorf und Weimersdorf. Mit einem Familiengottesdienst um 10 Uhr mit Pfarrer Hans Löffler begann das Gemeindefest. Im Rahmen dieses Gottesdienstes wurde Paul König getauft und in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen.

Rund um die Kirche wurde gefeiert. Der Regen des Vortags hatte sich verzogen, aber es war ein kühler Herbsttag. Die Kirche konnte besichtigt werden. Claudia Fechter und Edeltraud Zettl vom Kirchenvorstand wussten bestens Bescheid. Ein Gästebuch war ausgelegt, in dem die Besucher darum gebeten wurden, ihre persönlichen Eindrücke kundzutun.

Fabian Gehrlicher konzertierte


Es fand ein Orgelkonzert mit Fabian Gehrlicher aus Neustadt statt. Werke von Johann Sebastian Bach, Nicolaus Bruhns, Vincent Lübeck und Felix Mendelssohn-Bartholdy kamen zum Vortrag. Der Annawerkschor unter Leitung von Markus Ewald stellte deutsches Liedgut wie "Ännchen von Tharau" und ein Medley im US-Country-Stil vor. Diakon Martin Deinzer zeigte zwei Filme und die Bilder eines Fotowettbewerbs waren zu bewundern.
Abwechslung für die Kinder boten Mitarbeiterinnen des Vereins "Deutsche Spielzeugstraße". Sie hatten ein Ritterzelt aufgestellt, Baby Born, ein Groß-Mikado und viele weitere Spielsachen entlasteten die Eltern. kant