Glücklicherweise nur leichtere Verletzungen erlitten drei Beteiligte bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in der Neustadter Straße. Gegen 18.30 Uhr hielt ein 24-jähriger Opel-Fahrer am rechten Fahrbahnrand, um seinen Beifahrer aussteigen zu lassen. Genau in diesem Moment krachte der nachfolgende 20-Jährige mit seinem Opel in das Heck des Haltenden.

Er hatte die Situation wohl zu spät erkannt. Durch die Wucht des Aufpralls verletzten sich der Verursacher und die beiden Insassen im vorderen Fahrzeug leicht. Der Rettungsdienst brachte sie in das Coburger Klinikum. An den beiden Opel entstand Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.