Die Gemeinde sperrt sich nach wie vor vehement gegen die Ansiedlung eines Schuh- und Textilfachmarktes in der Nachbarkommune Rödental. Im Rahmen der Bauleitplanung Rödentals zur Änderung des Bebauungsplanes "Oeslau West IV" wurde Dörfles-Esbach erneut um eine Stellungnahme gebeten.

Auch wenn in der Gemeinderatssitzung Resignation zu verspüren war, wurde trotzdem einstimmig beschlossen, die Ansiedlung des Schuhmarktes Mücke abzulehnen, da dies den Zielen der Raumordnung nicht entspreche. Insgesamt sind 5200 Quadratmeter Verkaufsfläche geplant. Die Gemeinde befürchtet negative Auswirkungen auf eigene und vorhandene Einzelhandelsbetriebe, insbesondere im Segment Schuhe. Dabei wurde auch auf die Darstellung im Raumordnerischen Entwicklungskonzept (ROEK) hingewiesen, wonach Einzelhandelsprojekte aufeinander abzustimmen sind.

Bürgermeister Udo Döhler: Der Ober sticht den Unter

Stein des Anstoßes ist, dass das Bayerische Staatsministerium für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat als oberste Landesplanungsbehörde einen Antrag der Stadt Rödental auf Zielabweichung genehmigt hat. Das Ministerium hielt eine Abweichung von der baurechtlich zulässigen Größenordnung für einen Einzelbetrieb unter raumordnerischen Gesichtspunkten für vertretbar. Anders sah es im Vorfeld die Regierung von Oberfranken, die der geplanten Ansiedlung eines Schuh- und Textilfachmarktes widersprach. "Der Ober sticht den Unter", kommentierte dies Bürgermeister Udo Döhler (UBV).

Dem Gemeinderat lag eine Unterschriftenliste verschiedener Bürger aus dem Bereich der Kaserne vor. Es wird eine Verkehrsberuhigung im Bereich Schulstraße auf der Höhe des Carports/Kinderspielplatzes gefordert, da das vorgegebene Geschwindigkeitslimit von 20 km/h nicht eingehalten werde und Kinder gefährdet seien. Gefordert wurden Temposchwellen, die allerdings bei Bürgermeister Udo Döhler nicht auf Gegenliebe stießen. Sein Hinweis: Schwellen müssten für den Winterdienst abmontiert werden. Er schlug eine Radarwarntafel vor. Da keine Einigung erzielt werden konnte, soll der Bauausschuss vor Ort nach einer Lösung suchen. dav