"Wie cool ist das denn?" Solche und andere begeisterte Stimmen waren am Montagnachmittag auf dem Spielplatz in der Raiffeisenstraße zu hören, als dort aus Strohballen, Holzpaletten, Spanngurten und dreimal gefalteter Folie ein Pool der besonderen Art entstand.

Die Idee dazu hatte Dritter Bürgermeister Jürgen Heymann (CSU) und löste im Rahmen der Traumritter-Challenge sein Versprechen ein. Seit dem Bewerbungsstart für die Fanta-Spielplatzinitiative hat die Gemeinde viel Unterstützung bei der Abstimmung erhalten. Für diesen Support und den gezeigten Gemeinschaftssinn gibt es bei der wöchentlichen Traum-Ritter-Challenge eine Überraschung. Diesmal eben in Form einer riesigen Strohpool-Party.

Hierfür halfen beim Aufbau die Mitglieder der Feuerwehr Ebersdorf und des Gemeindebauhofs tatkräftig zusammen. Innerhalb von rund drei Stunden stand dann der Strohpool und konnte mit 6000 Liter wohltemperiertem Wasser, das die Feuerwehr zur Verfügung gestellt hatte, gefüllt werden. Mit Standmatten, Luftmatratzen, bunten Sonnenschirmen und Wasserbällen, die es heuer für die erfolgreichsten Nachwuchssportler von der Gemeinde als Geschenk gab, verwandelte sich das Areal in einen Eins-A-Sommerstrand. Strand- und Sandspielsachen sorgten für zusätzlichen Spaß auf dem gesamten Gelände. Wie es sich für eine richtige Pool-Party gehört, durfte natürlich auch die passende Musik nicht fehlen.


Zuschauen und entspannen

Nicht nur Kinder, sondern auch Eltern kamen auf ihre Kosten, breiteten ihre Picknickdecken aus, nutzten den Nachmittag für einen Plausch mit anderen oder schalteten für ein paar Stunden vom Alltag ab. "Viele der Kinder hätten es gerne, wenn wir diesen Pool generell auf dem Spielplatz stehen ließen, denn dort können sie auf den Strohballen klettern und im Sand oder Matsch spielen, was sich viele für den neuen Spielplatz wünschen ", erklärt vom Traumritter-Team Melanie Bischoff. Dass mit der Strohpool-Party ein wahrer Volltreffer zum Start in die Sommerferien gelandet wurde, zeigte sich an den vielen Besuchern. Zeitweise tummelten sich rund 40 kleine Badenixen und Wassermänner im Pool, die unzählige Male ihre Wasserspritzpistolen aufzogen, sich auf Luftmatratzen treiben ließen und vom gegenseitigen Nassspritzen nicht genug bekamen.

Die Gemeinde Ebersdorf ist mit ihrem "Traumritter-Spielplatz" bei der Fanta-Spielplatzinitiative weiterhin unter den Top10 und hat damit gute Aussichten, einen der Hauptpreise zu gewinnen. "Gerade jetzt ist es wichtig, noch einmal richtig Gas zu geben und auch im Urlaub oder den Ferien das tägliche Voten nicht zu vergessen", weist Melanie Bischoff auf die Abstimmung hin. Noch bis 7. August kann man online unter https://spielplatzinitiative.fanta.de/jetzt-abstimmen/ oder via Facebook: fantaspielspass an der Abstimmung beteiligen. Auch über neue Unterstützer würde sich das "Traumritter-Team" freuen. Dieses hofft, dass beim Abstimmen noch einmal alle mobilisiert werden können. Der Einsatz wird sich auch diesmal lohnen, denn für die letzte Challenge wurde eine Hüpfburg "klar gemacht". Diese soll beim Spielplatzfest am kommenden Montag, 8. August, auf dem Spielplatz in der Raiffeisenstraße erneut für Spaß bei den Jüngsten sorgen.