Der Mann fuhr mit seinem erst wenige Tage alten Neuwagen auf der Bundesstraße 289 in Richtung Coburg, als er am gegenüberliegenden Fahrbahnrand den Polizisten bemerkte. Gedankenverloren blickte er weiter dorthin ohne zu bemerken, dass er gleichzeitig mit seinem Auto ins rechte Bankett geriet. Hier stieß er gegen die Schutzplanke und beschädigte sein Auto erheblich. Die Schutzplanke wurde leicht beschädigt.

Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher zunächst nach Hause. Erst nach langem Überlegen erschien der Mann am frühen Sonntagmorgen bei der Polizei, um den Unfall zu melden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet. pol