Jetzt sei die Zeit an der Wirtschaftsschule Coburg für die ehemaligen Schüler Geschichte und sie könnten stolz auf das sein, was sie erreicht hätten, sagte Oberstudiendirektorin Martina Borcherding, Schulleiterin der Staatlichen Berufsschule II und der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg, bei der Abschlussfeier im Haus Contakt. Sie berichtete den Festgästen, dass einige ihre Ausbildung an anderen Schulen fortsetzten, andere mit einer Ausbildung ins Berufsleben einstiegen. Auf jeden Fall stehe allen weiterhin eine spannende Zeit des Lernens bevor.

Wenn wieder ein Jahrgang die Schule verlasse, würden alle ein Stück zurückblicken und sich fragen, wie die gemeinsame Zeit verlaufen ist. Natürlich gebe es einige Ereignisse, die den Schülern und auch den Lehrer im Gedächtnis blieben. Das wären zunächst gefühlte zigtausend Stunden Englisch, Deutsch, Rechnungswesen, Betriebswirtschaftslehre oder Übungsfirmenarbeit, in denen die Frustrationsgrenze auf Schüler- oder auch auf Lehrerseite das eine oder andere Mal zwar überschritten worden sei, die Konflikte aber immer hätten erfolgreich aus dem Weg geräumt werden können, sagtedie Oberstudiendirektorin. Vielleicht würden sich die heutigen Absolventen lieber an die Abwechslung, die ihnen neben dem normalen Schulalltag geboten wurd, erinnern: Schulfeste, sportliche Aktivitäten, Weihnachtsfilm, Kennlerntage oder die Studienfahrt nach Italien.


Mut ist wichtig

Die Wirtschaftsschule habe auch Dinge vermitteln wollen, die nicht im Lehrplan stehen. Dazu gehöre auch der Mut, sich auszuprobieren, Fehler zu machen, ja, zu scheitern. "Wir wollten euch zeigen, dass in jeder vermeintlichen Krise das große Potenzial für einen erfolgreichen Neuanfang steckt", sagte Borcherding. "Wir haben euch auch immer als eine Gemeinschaft gesehen. Im Team erreicht man mehr als als Einzelne, und die gemeinsamen Erfolge werden euch Recht geben."

Oberstudiendirektorin Martina Borcherding wünschte den Absolventen Glück und Gelassenheit auf ihrem weiteren Lebensweg und fügte hinzu: "Da sind wir ganz optimistisch".
Klassenbeste sind Laura Beutel, Stefanie Weigelt und Lena Wagner. Die beste Prüfungsarbeit in Textverarbeitung ist Mirko Keller und Lena Jucht gelungen. Die beste Prüfungsarbeit in Englisch hat Jule Gruber. die beste Prüfungsarbeit in Rechnungswesen hat Daniela Fischer abgelegt.