Im Februar oder März 2013 soll dazu die offizielle Ausschreibung veröffentlicht werden. Sven Hauschke, Leiter des "Europäischen Museums für Modernes Glas" im Park von Schloss Rosenau ist überzeugt, dass das Coburger Glaspreis trotz der inzwischen existierenden Fülle anderer Glaspreise keineswegs an Bedeutung verloren habe.


Ausstellung auf der Veste und im Glasmuseum



Der Coburger Glaspreis sei nicht nur der erste international wichtige Preis seiner Art gewesen, sondern richte sich - anderes als konkurrierende Wettbewerbe - nicht an speziell eingeschränkte Zielgruppen unter den Glaskünstlern. Zuletzt fand der Glaspreis 2006 in Coburg statt
Ausgerichtet wird der Hauptteil der Ausstellung auf der Veste, aber auch der Sonderausstellungsraum im Glasmuseum Rosenau soll in die Präsentation einbezogen werden, kündigt Hauschke an. J.B.