Ausgerechnet in der Nähe des Polizeigebäudes absolvierte am Samstag, gegen 1 Uhr, ein 22-Jähriger erste Fahrstunden mit einem Pkw.

Die etwas unsichere Fahrweise an einer Einmündung nahmen dann auch die Beamten zum Anlass, den BMW einer Kontrolle zu unterziehen. Der 22-Jährige hat zwar keinen Führerschein, aber dafür ordentlich "getankt".

Mit stolzen 1,3 Promille lenkte er den Pkw seines Freundes, der auf dem Beifahrersitz saß und ebenfalls stark alkoholisiert war. Neben den Anzeigen gegen den 22-Jährigen wegen Fahren unter Alkoholeinfluss und Fahren ohne Führerschein bekommt auch der 25-jährige Pkw-Besitzer eine Anzeige, da er die Fahrt gestattet hatte.