Am Samstag, gegen 14.30 Uhr, joggte eine junge Frau in Richtung Rodacher Straße. Zur gleichen Zeit befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw in gleiche Richtung. Da der Weg sehr eng ist, wie es im Polizeibericht erklärend heißt, machte die Frau dem Pkw Platz. Der Fahrzeugführer fuhr jedoch immer dichter auf: Die 21-Jährige hatte keine Chance, noch weiter dem Fahrzeug auszuweichen, da sie mit dem Rücken an einem Maschendrahtzaun stand.

Der BMW-Fahrer rollte mit dem rechten Vorderreifen über die Füße der Frau und streifte sie auch noch an den Knien. Der Pkw konnte aufgrund der sofort eingeleiteten Fahndung gestellt werden. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden festgenommen. Beide gaben nach längerem Hin- und Her den Vorfall zu. Zudem fanden die Beamten bei der Durchsuchung auch noch eine Packung verbotener Kräutermischung.

Die Zwei erwartet jetzt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs im Straßenverkehr unter Drogeneinwirkung und gefährlicher Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Bei den Ermittlungen stellte sich nämlich noch heraus, dass der 22-Jährige Fahrzeugführer keinen Führerschein besitzt.