Die goldene Hochzeit feiern Coburg und seine Südtiroler Partnergemeinde Gais eigentlich erst in fünf Jahren. Aber die Kontakte zwischen Oberfranken und Südtirol zwischen Coburg und Gais sind so lebendig, dass jetzt kurzerhand zwischen dem Rubinjubiläum (40 Jahre) und dem Goldjubiläum (50 Jahre) noch kurzerhand die "Messinghochzeit", also das nicht ganz so runde 45. Jubiläum gefeiert wird. Die Städtepartnerschaft zwischen Coburg und Gais führte ja nicht nur zu Kontakten auf offizieller kommunaler Ebene oder zwischen den Vereinen, aus der Partnerschaft sind sogar echte Familienbande entstanden.

Die Partnerschaft mit Gais war ursprünglich die erste und einzige Gemeindepartnerschaft der einst selbstständigen Gemeinde Lützelbuch im Osten Coburgs. Im Jahr 1971 wurde diese Partnerschaft offiziell begründet. Als 1972 Lützelbuch in die Stadt Coburg eingemeindet wurde, übernahm Coburg diese kommunale Freundschaft. Und die Kontakte beschränken sich ja nicht nur auf den Stadtteil Lützelbuch. Der Schützenverein Herzogstand Coburg Neuses pflegt seine Freundschaften nach Südtirol. Legendär sind auch die Skilager und Skikurse des Coburger Gymnasiums Ernestinum in Gais.


Konzert auf dem Marktplatz

Heute kommt eine große Delegation aus Südtirol in Lützelbuch an. Daran schließt sich um 18.30 Uhr eine nicht ganz so öffentliche Begrüßung an der Rolf-Forkel-Halle an.
Am Samstag gibt die Musikkapelle Gais beim Coburger Klößmarkt von 11 bis 12 Uhr ein Konzert auf dem Marktplatz. Eine Stunde später wird die Delegation aus Südtirol offiziell von der Stadt Coburg im Rathaus empfangen. Am Abend laden die Partner aus Coburg und Gais zu einem bunten Unterhaltungs- und Freundschaftstreffen in die Rolf-Forkel-Halle in Lützelbuch ein, Beginn ist um 19 Uhr. Nach der Begrüßung durch Dietmar Wächter, dem Vorsitzenden des Bürgervereins Lützelbuch und in Personalunion auch Lützelbucher Ortssprecher im Coburg Stadtrat, sprechen die beiden Ersten Bürgermeister Nobert Tessmer (SPD) und Christian Gartner.
Und dann gibt es vor allem viel Musik. Es treten auf die Musikkapelle Gais, der Gesangverein Gais, der Gemeinschaftschor der Gesangvereine Lützelbuch sowie Neu- und Neershof, das Vokalensemble "ANSÄCOS", dahinter verbergen sich die "anderen Sänger aus dem Coburger Osten". Und etwas fürs Auge sind dann die Vorführungen der Trialsportler vom Radsportverein Solidarität Lützelbuch. Der Eintrit ist frei.