Ein 20-Jähriger ist am Donnerstag bei Meeder (Kreis Coburg) einem Hasen ausgewichen. Dabei fuhr er aber sein Auto zu Schrott, berichtet die Polizei.

Auf der Ortsverbindungsstraße von Naida in Richtung Herbartsdorf wich am Donnerstag gegen 23.30 Uhr ein 20-Jähriger mit seinem Auto einem Feldhasen aus, der über die Fahrbahn lief. Bei seinem Ausweichmanöver verriss er das Lenkrad derart, dass er seinen Pkw nicht mehr abfangen konnte. Das Auto schleuderte in eine angrenzende Grünfläche und blieb dort mit Totalschaden liegen.

Der Mann verletzte sich leicht und wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht. Das Fahrzeug wurde in Eigenregie geborgen. Ob in der Grünfläche ein Schaden entstanden ist, muss noch abgeklärt werden.