Eine Streife der Coburger Verkehrspolizei kontrollierte gegen 22.45 Uhr den VW-Fahrer auf der B 4 in Fahrtrichtung Süden und stellte drogentypische Auffälligkeiten fest.

Blutentnahme im Krankenhaus

Nachdem der Drogenschnelltest positiv auf synthetische Drogen verlief, folgte die Blutentnahme im Krankenhaus. Seinen Führerschein wird der 19-Jährige demnächst für einen Monat bei der Polizei abgeben müssen. Außerdem erwartet ihn ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie vier Punkte in Flensburg.