Aus der Mitte der 1930er Jahre stammt diese Aufnahme mit Blick auf den ehemaligen Gräfsblock und die obere Mohrenstraße sowie die Einmündung der Webergasse in Coburg. Im Rahmen der damals ersten Altstadtsanierung Bayerns wurde 1933 der Abriss des Gräfsblocks beschlossen. Die Hinterhäuser wurden 1934 abgerissen. Bis 1936 entstand dann ein Neubau mit Durchgang Richtung Steinweg.