Martin Burkert ist 1964 in Würzburg geboren, allerdings im Alter von vier Jahren nach Nürnberg gekommen.
Aktuell lebt er mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nürnberger Südstadt am Maffeiplatz.
Burkert liebt es in seiner Freizeit unter anderem Musicals zu besuchen oder Schafkopf zu spielen. Aber am meisten genießt er die Zeit mit seinen Kindern, mit denen er regelmäßig in den Nürnberger Tiergarten fährt.

Beruflich war Martin Burkert lange Zeit bei der Eisenbahn- und Verkehrsgesellschaft tätig. Mittlerweile ist er allerdings seit 2010 ordentliches Mitglied im Deutschen Gewerkschaftsbund, Bezirksvorstand Bayern.
SPD-Mitglied ist Burkert schon seit über 30 Jahren und seit 2013 bekleidet er hier das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der BayernSPD.
In Berlin setzt er sich beispielsweise für sichere Arbeit mit guten Löhnen ein. Außerdem ist ihm das Anstreben von moderner und gebührenfreier Bildung wichtig sowie ein gutes Gesundheitssystem, in dem die Zwei-Klassen-Medizin beendet werden soll.


Barrierefrei auf die Gleise

Zweifel an BER - Eröffnung